• Chancen und Risiken von Digitalisierung:

    Die Digitalisierung verändert sowohl private Lebensbereiche, als auch die Art und Weise wie wir zusammenarbeiten. Algorithmen ersetzen sukzessive Tätigkeiten, die noch vor wenigen Jahren Menschen vorbehalten waren. Parallel entstehen neue Arbeitsfelder, auf dessen Anforderungen Mitarbeiter vorbereitet und begleitet werden müssen. Smartphones haben sich vom ursprünglichen Ziel, nämlich einen effektiven Austausch oder das Finden eines Konsenses zu einem Thema, entfernt und verführen uns mehr und mehr zu einer digitalen Disbalance. Neben der Smartphone-Nutzung geht es insbesondere auch um die tägliche E-Mail Flut und das Ziel einer effektiven Kommunikation in einer stark vernetzten Welt. Der bewusste Umgang mit digitalen Medien stellt eine wesentliche Kompetenz dar, dessen Vermittlung sich Braeuer CONSULTING verschrieben hat.

  • Wandel als Konstante

    Veränderungen gehören heute zum Arbeitsalltag. Dennoch tun sich die meisten damit schwer, und die Dynamik von Umbrüchen wir oft unterschätzt. Wer in der heutigen Arbeitswelt erfolgreich bleiben will, muss Umbrüche leicht verdauen können. Das Denken in Alternativen, die Offenheit für Veränderungen, Agilität als Kompetenz sind Themen, die zielgruppengerecht vermittelt werden sollten. Braeuer Consulting unterstützt sie dabei Offenheit für dauerhafte Veränderungsprozesse als Kernkompetenz an ihre Mitarbeiter zu vermitteln.

  • Transparente Veränderungsprozesse

    eine psychologische Herangehensweise zur Bearbeitung von Veränderungsprozessen ist – trotz aller technologischer Möglichkeiten zum Trotz – sinnvoll, denn die Art und Weise wie das Gehirn funktioniert hat sich nicht verändert. Es geht darum Veränderungen anhand von Zielen nachzuhalten und transparent zu kommunizieren. Dabei steht Transparenz auch für ‚Relevanz‘ und damit der zielgruppenspezifisch ausgerichteten Kommunikation. Nicht zuletzt sollte Kommunikation nicht als Einbahnstraße betrachtet werden, sondern Feedback eingeholt und einbezogen werden.